Bestandteile einer Basisgarderobe

  • Ein Kostüm
    Uni bis zurückhaltend gemustert, zweiteilig in konventioneller Schnitt- und Linienführung. Knöpfe Ton in Ton.

  • Ein Hosenanzug
    Nadelstreifen, feiner Glencheck bis elegantes, einfädiges Karo. Melanche oder Marengo, Hose maximal zwei Bundfalten mit eingesetzten Schubtaschen. Kein Umschlag. Knöpfe Ton in Ton.

  • Zwei Jacketts
    Ein Blazer und ein sportliches Jackett.

  • Drei Hosen
    Zwei Hosen aus leichtem Schurwollstoff, feinem Kammgarn oder reiner Baumwolle sowie eine Edeljeans.

  • Sieben Blusen
    Stoff (Baumwolle, Batist und Baumwoll-Popeline), Kragenform und Muster sind hier von großer Bedeutung. Die Grundgarderobe enthält vier klassische Blusen sowie drei zurückhaltend gemusterte oder gestreifte Blusen. Topps und Shirts sind angebracht, wenn das Material und der Schnitt dem Ereignis angepasst sind.

  • Drei Strickwaren
    Wie bei den Blusen spielt auch hier das Design, die Strickart, die Garnstärke und das Material (Kaschmir, Merino, Lambswool, Mohair, Jersey, Wollseide) eine wichtige Rolle. Im Allgemeinen sind eine Strickjacke und zwei Pullover ausreichend.

  • Zwei Mäntel
    Es empfiehlt sich der klassische Blazermantel oder ein Paletot oder Slipon, sowohl für die Übergangszeit als auch für den Winter.

  • Sechs Paar Schuhe
    Farbe und Material sollten möglichst mit den Handtaschen korrespondieren. Die Grundgarderobe enthält je ein Paar geschlossenen Business-Pumps mit mittelhohem Absatz, klassische Pumps in Karree-Form, klassische Pumps in Spitz-Form, klassische Pumps mit höherem Absatz, Trotteurs als Schlupfschuh und Mokassins.

  • Vier Handtaschen
    Je eine Unterarmtasche (Porter), klassische Umhängetasche, Aktentasche und ein Business-Case.


    Zurück zur Übersicht